Portraitfotografie - Hochzeitsfotografie - Aktfotografie - Fotostudio

Analoge Fotografie Würzburg

Analoge Fotografie - Fotoshooting mit Claudia

Analoges Fotoshooting

Natürlich wird aktuell für Sie mit hochauflösenden digitalen Spiegelreflexkameras fotografiert. Aber wenn Sie den Wunsch haben, klassische Fotos auf Filmmaterial (Farbe oder S/W) zu machen, dann ist auch das möglich.

Das Angebot an Filmmaterial ist zwar inzwischen sehr eingeschränkt, aber es gibt auf dem Markt noch so einige Filme. Klassische Schwarz-Weiss-Filme von Ilford z.B. werden weiterhin produziert.

Es kann für Sie ganz analog und mit der Hand scharfgestellt fotografiert werden, oder mit etwas neueren Spiegelreflexkameras mit Autofocus. Wer es ganz klassisch möchte, kann auch Aufnahmen im Mittelformat auf Rollfilm 6×6 bzw. 6×7 oder 6×4,5 bekommen.

Dabei sind klassische Fotoabzüge oder ein „hybrides“ Arbeiten möglich, bei dem das Negativ dann eingescannt wird und dann der normale digitale Weiterbearbeitungsprozeß läuft.

Das Foto rechts entstand mit einer Canon T-90 auf Kodak Farbwelt 200 Film und wurde dann noch leicht bearbeitet (Anklicken für eine größere Version).

Hier ein Beispiel: Fotoshooting analog und digital

Ilford Delta 100 pro mit Mamiya RB67 - Model - Filmfotograf Ulf Pieconka - WürzburgIn schwarz-weiß findet im Grunde die klassische Fotografie statt. An ein echtes Schwarz-Weißfoto und den Tonwertumfang kommt gerade die „Simulation“ mit Photoshop-Tools und Plugins nicht wirklich heran. Das Beispielbild rechts entstand auf Ilford Delta 100 professional auf Rollfilm mit einer Mamiya RB67.

Hier ist das Filmkorn kaum sichtbar, gibt aber dem Bild einen leicht sanften Look.

In schwierigen Lichtsituationen mit wenig Licht, kann es etwas kritisch werden, aber es gibt auch noch einige Filme mit hoher Empfindlichkeit (bis ASA 3200) bzw. einige lassen sich auch bei der Entwicklung etwas „pushen“. Das Filmkorn ist dann zwar etwas deutlicher sichtbar, kann aber dann gerade einen förderlichen Effekt auf die Bildwirkung haben.

Einfach mal ausprobieren?

Polaroid-Fotoshooting

Polaroidfilme werden leider im Sofortbildbereich nicht mehr von Polaroid hergestellt. Nachdem Polaroid 2008 in die Insolvenz ging, gab es für klassischen Polaroidkameras kein Filmmaterial mehr.

Die Firma Impossible übernahm ein Polaroidwerk in den Niederlanden und mußte, da viele Zulieferer Chemikalien und anderes auch nicht mehr liefern konnten, das Unmögliche möglich machen und die Filme von Grund auf neu entwickeln. Analoges PolaroidfotoDies brauchte Zeit und bei dem begrenzten Markt sind die Preise leider relativ hoch (ca. 2o EUR für 8 Fotos zzgl. Versandkosten). Das neue Material braucht länger für die Entwicklung (ca. 30 – 45 Minuten) und während der Entwicklungszeit sollte ein Foto in Dunkelheit aufbewahrt werden. Auch sind nur 8 statt 10 Fotos in einer Packung (die auch die Batterie für die Kamera enthält).
Von den Farben her kommt das neue Material ganz gut inzwischen an die Originale heran.

Auf besonderen Wunsch und gegen entsprechenden Mehrpreis, können Sie aber auch gerne Polaroids bzw. Impossible-Bilder bekommen, die mit einer Original-Polaroid-Kamera aufgenommen werden.

Filmaterial

Nachdem immer mehr Filme vom Markt verschwinden, es aber durchaus inzwischen auch wieder Innovationen gibt, sind aktuell folgende Filme einsetzbar:

Frisches Material (Ablaufdatum in der Zukunft):

Kleinbild (135/36):

SW: AGFAPHOTO APX 100 und 400 (neue Emulsionen), alle Filme von Ilford (Fp4+, HP5+, PanF, Delta 100, 400 und 3200, …) , Kodak 100 TMAX, Kodak 400 TMAX, Kodak Tri-X 400, und andere

Farbe: Agfa Vista 200 und 400, Kodak Ektar 100, Kodak Portra 160, 400 und 800, Kodak Farbwelt …

Rollfilm (120/12):

Hier gibt es etwas weniger Auswahl, aber von Kodak, Fuji, Rollei, Ilford, u.a. gibt es da noch zahlreiche unterschiedliche Filme.

Abgelaufenes Material:

Auch abgelaufene Filme können (vor allem in SW-Bereich) weit länger brauchbare Ergebnisse liefern, auch wenn deren Haltbarkeitsdatum lange abgelaufen ist.
Bei Farbfilmen (besonders höher empfindlichen) können aber durch chemische Veränderungen Farbverschiebungen und merkwürdige Effekte entstehen.
Generell kann hier keinerlei Gewähr dafür übernommen werden, daß diese Filme zu 100 % gute Ergebnisse liefern.

Viele Filme sind hier vorrätig und stehen für Fotoshootings im Kühlschrank bereit.

Hinweis: Es kann immer mal Laborpannen geben, die einen Film unbrauchbar machen (sowohl bei Groß- wie auch bei Heimlaboren).

Natürlich können Sie auch auf besonderen Wunsch das Filmmaterial stellen.